Infos-Blaubeuren

Ansicht vergrössern: [STRG] und [+]       Ansicht verkleinern: [STRG] und [-]

Zum fröhlichen  Nix  Kleinkunst mitten in Blaubeuren Facebook / Nix Zur Feschtagsmusik

Sa 29. Juli 2017, 15 - 22.30 Uhr

Liederfest im Spatzennest


Zum Start in die Sommerferien unser hübsches, fast schon traditionelles, kleines, familienfreundliches Open-Air im Grünen; auf dem Areal des Naturfreunde-Haus „Spatzennest“ bei Weidach. Alle Bands spielen auf Hutsammelbasis, der Spaß an der Sache agiert weit vor allen Kommerz-erwägungen. Grillgut darf auch gern selber mitgebracht werden und wer ein Zelt zum Übernachten aufstellen möchte - ebenfalls kein Problem. Die Allgemein-Verpflegung übernehmen die Ulmer Naturfreunde. Erworben werden können u.a. auch Würstchen zum Selbergrillen.


Schnappt Euch das Fahrrad oder den Wanderstab und ab geht’s für ein paar frohe Stunden ins Spatzennest! Unaufgeregt handgemachte Musik mit Herz & Sinn geniessen; Spaß für Alle! Was zum Grillen, Sitzkissen und Jacke mitbringen … abends wird’s kühl.



Zeitplan & Ablauf (ohne Gewähr!):


15.oo h   Geschichtenerzählerin Tine Mehls bringt die Kids auf Kurs

15.15 h   Tom Wolf  Liedermacher aus dem Donauried

15.45 h   Mäusequatsch & Schwindelschwatz  Kindertheater

16.15 h   Bluestone Trouts  Christian Riemer + David Konold

16.45 h   Geschichtenerzählerin Tine Mehls

17.oo h   Walter Spira’s MSE-Band  Mitsingen strengstens erlaubt

19.oo h   Mäusequatsch & Schwindelschwatz  Kindertheater

19.3o h   Feschtagsmusik  Die Haus- und Hofkapelle des Widerstands

21.oo h   Cul na mara  Celtic Folkrock

22.3o h   Tine Mehls mit einer Guten-Nacht-Geschichte

 


Mehr zu den auftretenden Künstlern:


Tine Mehls  “Die wahren Abenteuer sind im Kopf!” Und wenn Lesen Kino im Kopf ist, dann sind die Geschichten von Tine Mehls mindestens 3D-Erlebnisse! Temperamentvoll, packend und stets mit einem ordentlichen Schuß Schalk im Nacken, entführt sie Ihre ZuhörerInnen im herrlichen Spatzennest-Ambiente in fremde, neue Welten, die einem dann im nächsten Moment auch wieder recht vertraut vorkommen. Für junge und alte Entdecker und Geschichtenlauscher ...


Tom Wolf  ... der schwäbische Musiker und Poetry Slamer mit Wurzeln in Weidach ist seit einigen Jahren mit seiner Gitarre auf diversen Bühnen der Region unterwegs. Als Ani-Atom-Aktivist hat er politische Songs im Gepäck, aber auch Besinnliches und Lieder die einfach nur Spaß machen gehören zu seinem Repertoire. Musikalisch pendelt er von Balladen im Stil von Georges Brassens, Reggae, Blues und vielen anderen Musikstilen hin und her.


Mäusequatsch & Schwindelschwatz  ... bringen Lieder und Geschichten aus dem Mäusenest für Kinder zwischen 2 und 98 Jahren ins Spatzennest mit. Das Mäusepärchen Diana Jung und Elke Kastner quatschen, schwindeln und singen sich dabei um Kopf und Kragen ...

mit erstaunlichen Ergebnissen.


Bluestone Trouts  Der Singer/Songwriter Christian Riemer, der nach beruflichen Stationen in Berlin, Hamburg und Braunschweig jetzt in Ulm gelandet ist, hat zusammen mit seiner letzten Band “AusgerechnetWir” (soundcloud.com), schon  vor so namhaften Bands wie „RainerVonVielen“, Anne Clarke, Slime oder New Modell Army gespielt. Beim Liederfest premieren „Herrn Riemer“ zusammen mit seinem Schlagzeug-Kollegen und Bruder im Geiste, „Herrn David Konold“, (SEMTEX, UnstuCC) erstmals als “The Bluestone Trouts“.

Die beiden Musiker arbeiten seit einiger Zeit zusammen an einem Akkustikset und wollen den Stoff nun erstmalig live vor Publikum performen. Ihre Musik lässt sich nur schwer in eine bestimmte Schublade schieben, aber sie bewegt sich irgendwo zwischen Indi-Rock`n`Roll-Folk-Country-Pop mit kleinen Referenzen an Heavy-Metal und Punkrock.


Walter Spira & die MSE-Band Walter Spira ist einer der interes-santesten Liedermacher aus der Schwabenregion. Im Zeichen großer Fabulier- und Parodierlust, frech, spitzbübisch und unverkrampft, präsentiert der sympathische Ulmer Komödiant und Entertainer seine kurzweiligen Songs. Mal ironisch zubeißend, mal witzig-melancholisch, mal einfühlsam und nachdenklich. Ein Konzert mit Walter Spira gilt als die beste Medizin gegen die „Lieblingsscheißgefühle“ Schwermut und Trübsal und seine Mitsing-Abende „Mitsingen strengstens erlaubt!“ sind seit vielen Jahren fast schon legendär. So wie seine MSE-Band: Heinz Schmid (Akkordeon), Lothar Bernecker (Gitarre), Reiner Thiele (Kontra-Bass) und Hans Moser (Schlagzeug). www.walterspira.de


Feschtagsmusik Lebendige, handgemachte Folk-Musik in der sich 4 Freunde von der Schwäbischen Alb mit viel Rhythmus, eigenen Texten und Gedanken bei jedem Konzert ein Stück weit selbst die Welt erklären. Die "Feschtagsmusikanten" sorgen lässig, groovig und kurzweilig für ziemlich anspruchsvolle Unterhaltung, bleiben sich und ihren Idealen treu und ziehen grad deshalb ein breitgefächertes Publikum in ihren Bann. Ob auf der Strasse, in der Kneipe, bei der Demo, allen möglichen Festlichkeiten oder auf einer größeren Konzertbühne. Zudem agieren sie heute als Veranstalter. (Herzlich Willkommen!)


Diana Jung (Akkordeon, Flöten, Ukulele, Dudelsack, Gesang)
Marion Lüer (Gitarre, Percussions, Gesang, bisschen Flöte)
Bernd "Stax" Stegmaier (Bass, Stomp, Gesang)
und Hans "Festl" Wild (Gitarre, Mundharmonika, Triangel, Gesang)


www.feschtagsmusik.de


Cul na Mara  … bietet einen modernen Parforceritt durch die keltische Musik! Zahlreiche Preise für die ersten beiden CD`s, internationale Auftritte, die Musik auf diversen Radiostationen - Oberschwabens erfolgreiche Folk-Rock Band ist der Top-Act beim diesjährigen Liederfest! Fürs Songschreiben zeichnen bei „Cul na mara“ zwei alte Hasen der Folkszene verantwortlich: Eckard Lehmann (u.a. „Blue Stone“) und Martin J. Waibel (in den 70er und 80er Jahren „Lumpenpack“). Lässig verbindet die Band (mit femininer Rhythmusgruppe!) mit keltischer Musik Tradition und Moderne. Dabei werden auch kritische Themen wie Rassismus, Flucht, Vertreibung und Intoleranz mit einer hohen Sensibilität ohne billig anmachende Anklage verbalisiert. Der ganz besondere Reiz der oft hitverdächtigen Songs aber, liegt in der Kombination von traditionellen Instrumenten wie der Highlandpipe, der Uilleannpipe, Flöten, Akkordeon, Bouzouki und Mandoline mit modernen Instrumenten wie Gitarren, E-Bass und Drums. Und eins ist sicher: Mit „Cul na mara“ geht die Post ab!


Sonja Bumiller: Bass, Gesang, Akkordeon
Sylvia Häufle: Drums, Gesang
Eckard Lehmann: Uilleannpipe, diverse Flöten, Highlandpipe, Gesang
Martin J. Waibel: Bouzouki, Gitarren, Mandoline, Gesang

www.culnamara.com      video



Veranstalter des Festivals sind die Ulmer Naturfreunde, der „Fröhliche Nix“ (Kneipe & Kleinkunst mitten in Blaubeuren) und die „Feschtagsmusik“. Wir freuen uns auf Euch !!! Saumässig …

Geschichtenerzählerin Tine Mehls Das Naturfreundehaus „Spatzennest“ Walter Spira Sa 8. Juli Hirschgassenfest Hier geht’s zur Foto-Galerie Feschtagsmusik Cul na mara Bluestone Trouts Tom Wolf powered by