Zum fröhlichen Nix

Hirschgasse 1

89143 Blaubeuren


Tel. 07344  952854



News Programm Location Projekte Galerie Kontakt

Kneipe & Kleinkunst

mitten in Blaubeuren

täglich ab 17 Uhr

Montag Ruhetag

Dienstag nach Verabredung

Den monatlichen Rundbrief vom „Fröhlichen Nix“ abonnieren?   No Problem


Ansicht vergrößern:  (STRG) und (+)

Ansicht verkleinern:  (STRG) und  (-)


Impressum & Haftung




Zum Fröhlichen Nix

Fr o3. April, 19.30 Uhr

Griechischer Abend

Kulinarische Köstlichkeiten & Live-Musik


Nach dem großen Erfolg der letzten Male wird der Griechische Abend langsam zur Tradition: Heute darf mal alles ein bißchen Griechisch sein im Nix. Neben kulinarischen Köstlichkeiten von Karin Dutschmann, Mythos-Bier und griechischem Wein, begrüßen wir mit Nikos Petridis, einen charismatischen Sänger und Gitarristen, der uns an der Schönheit und Lebensart seines Heimatlandes teilhaben läßt. Nikos Petridis zählt in Griechenland zu den angesagteren Künstlern und tritt u.a. auch mit George Dimou auf. Erleben sie einen abwechslungsreichen, unvergesslichen Abend unter Freunden. Tischreservierungen sind ausnahmsweise möglich und erwünscht. (Eintritt 10 €; Getränke und Essen muß separat bezahlt werden)



Sa o4. April, 20 Uhr

Fischer & Rabe

Soulful GeisterPop aus Nürnberg und Passau


Kennen Sie das Märchen vom Fischer und vom Raben? Hand auf’s Herz: Sie können es gar nicht kennen, denn es wird eben erst erfunden: Julia “Jules” Fischer (Tasten, Gesang) und Karin Rabhansl (Saiten, Gesang) sind zwei Musikerinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten; sich gegenseitig jedoch sehr schätzen. Für diesen märchenhaften Abend tun sie sich nun zusammen: Im Duo werden Lieblingslieder aus zwei Portfolios gespielt, die ein ums andere Mal geschmeidig und aufs Wunderbarste zusammengehen. 6 Saiten, 61 Tasten, zwei Stimmen. Heimatblues und Herbstballaden. Piano-Soul und Mundart-Riot. Regeln gibt es keine, nur gute Musik. Aber davon bitteschön gleich einen ganzen Sack voll! Karin Rabhansel, die niederbayrische Power-Lady aus dem Umfeld von „LaBrassBanda“ ist im Nix keine Unbekannte. Bereits 2018 hat sie unseren Laden schon ganz gut gerockt. (12 €)  www.karinrabhansl.de



Sa 11. April, 20 Uhr

Christina Martin


Mit der vielfach mit Awards ausgezeichneten, kanadischen Sängerin Christina Martin und Dale Murray machen gute, alte Bekannte auf ihrer Europa-Tour wiedermal Station im Nix. Im Gepäck die neue CD “Wonderful Lie”, die neben eigenen Stücken auch Cover-Songs (aufs Wesentliche reduziert) beinhaltet (z.B. von Abba und Nazareth). Es ist ihr siebtes Studioalbum. Christina's Musik vereint solides Songwriting mit Country- sowie Rock- und Popelementen. Inhaltlich kreisen ihre Songs um die Themen Liebe, Verlust und Beharrlichkeit. Ihr künstlerischer Weg führte sie von der kanadischen Ostküste über ausgedehnte Aufenthalte in Austin/Texas und quer durch Europa. Inzwischen spielt sie auf großen Festivals in der ganzen Welt (Rolling Stone Weekender, Belfast Nashville Songwriters Festival, International Folk Alliance, Ottawa Bluesfest, Reeperbahn Festival). Die lange musikalische Erfahrung hört man den Songs an; musikalische Substanz, inhaltliche Tiefe, Christina's fesselnde Stimme und Dale's einfühlsame Gitarren-Solos ziehen jedes Publikum in ihren Bann. (15 €)  



Sa 18. April, 20 Uhr

Sara Ryan  New folk artist of the year!

 

Die aus Newbridge, County Kildare stammende Singer-Songwriterin Sara Ryan befindet sich auf bestem Wege, jedes offene Ohr Irlands zu erreichen. Ryans weiche, geschmeidige und gefühlvolle Soulstimme, gestützt durch hervorragend gefertigte Melodien, lädt dazu ein, ihren enthühlenden Reimen und elektrisierenden Klängen zu lauschen. Ihre erfolgreiche Debut-Single „Вelle“ räumte Sara Ryan nicht nur Anerkennung bei Dublin City FM als „Вest New Comer“ und als „Вest New Single“ ein, sondern auch die Auszeichnung „New Folk Artist of the Year“ bei den angesehenen Irish Folk Music Awards. Mit ihrer wachsenden Fanbase konnte Ryan bereits starke Tour Auftritte als Support für Mick Flannery, Jack Lukeman, John Spillane und Luka Bloom bieten. „Sara Ryan is a beautiful person, inside and out. And this is reflected in her songs and singing.“ (Luka Bloom) 2019 vollendete sie die Aufnahmen zu ihrem lang ersehnten ersten Studioalbum, welches im September dieses Jahres erscheinen soll. Ryan tourte zur bevorstehenden Veröffentlichung ihres Albums bisher in Irland, Deutschland und in der Schweiz -  die Resonanz war durchweg großartig.
„I’ve known Sara since childhood. It’s been a joy to witness her young career, to hear her song writing develop and her singing mature. This young lady has a huge career ahead of her.“ / Christy Moore (15 €)



So 19. April, 19.30 Uhr

Schwäbisch-Sächsischer Abend


Bei entsprechenden Gaumenfreuden und musikalischer Unterstützung von Michl Hermann und Markus Müller jongliert der “schwäbische Sachse” Siegfried Hermann, witzig und pointiert zwischen beiden Mundarten hin und her. Mit Texten von Lene Vogt, Thaddäus Troll, Sebastian Blau und anderen. (Hutsammlung)




Sa 25. April,  20 Uhr

Showbuddies  Ulms erstes Impro-Ensemble!


Seit gut 15 Jahren entern die „Showbuddies“ mit ihrem IMPRO-THEATER in und um Ulm Bühnen und Events jeglicher Art. Unter dem Motto „Еrwarte das Unerwartete und erlebe mit uns einen unvergesslichen Abend“ wird Impro-Theater zur tollsten und ehrlichsten Form der Kommunikation. Sein -  im Moment und für den Moment. Kreativ, flexibel, spontan und herausfordernd formiert sich die Truppe jeden Abend aufs Neue zu einer funktionierenden Einheit mit dem Publikum. Es geht ums „Ja sagen“ und den Weg gemeinsam weiter zu gehen. Jede Show ist anders, sowie das Publikum auch an jedem Abend eine andere Energie mit bringt. Das macht einen Großteil des unglaublichen Spaßes aus, den Publikum und Künstler zusammen haben werden. (13 €)




So 26. April, 19.30 Uhr

Nixenallerlei Balladen, Songs, Märchen & Sagen


Die Märchenerzählerin Christa Mayerhofer, die Sängerin Helga Kölle-Köhler und der Musiker Reinhard Köhler gehen dem uralten Mythos der Nixen auf den Grund. Nixen tauchen seit jeher in der Donau auf, und auch in allen anderen Gewässern auf der ganzen Welt, um mit Menschen in Kontakt zu treten. Gerne ziehen sie die Menschen hinunter, lassen sie nicht mehr los, verwickeln sie in oft abgründige Liebesbeziehungen, manchmal zeigen sie sich von ihrer fürsorglichen Seite, indem sie Warnungen aussprechen. Manche von ihnen sammeln die Seelen der Menschen in Töpfen, denn das ist etwas, was ihnen fehlt: eine menschliche Seele. Außerdem ist eines sicher, Nixen gibt es nur da, wo Wasser ist, denn nur wo es Wasser gibt, ist Leben möglich. Sind sie uns deshalb so wichtig?
Das ungewöhnliche Kleinkunstprogramm ist gewoben aus Märchen, Sagen, Balladen, Songs, manchmal auch kombiniert mit ungewöhnlicher, experimenteller Musik. Christa Mayerhofer spinnt fleißig die Fäden der Erzählung. Helga Kölle-Köhler singt mit glasklarer Sirenenstimme Lieder zur Gitarre, manchmal begleitet von Reinhard Köhler und seiner Bass-Ukulele. Daneben illustriert Köhler die Texte immer wieder mit ungewöhnlicher Musik auf merkwürdigen Instrumenten wie dem Waterphone. (10 €)